Zwargh

Starghtus 26/06…

Hier: schon wieder scheisse heiß und kackschwül…warum kann es nicht einfach die ganze Zeit 25 Grad haben…so T-Shirt/Kurze Hosen-Wetter. Reicht voll aus. Diese Dreckshitze wird überbewertet…
Grad’ dabei: mich über die Hitze auf zu regen und dabei zu versuchen nicht zu verenden…
Input: eben gerade die restlichen Bouletten von gestern, Paprika und Heidelbeeren zum Nachtisch *rülps*
Output: der Rülpser (s.o.) und eine menge Rotze
Outfit: weißes T-Shirt, olivgrüne Shorts
Mir geht’s: scheisse
weil: es nicht nur heiß ist sondern ich noch ECHT krank bin. Der Zwargh hat so einen fiesen Zwarghenvirus von einem Mitzwargh angeschleppt, der sowohl Herrn Argh als auch mich vollständig dahingerafft hat. Den Zwargh selbst habe ich Freitag noch zum Arghzt geschleppt, weil er sich anhörte wie einer, der seit 30 Jahren jeden Tag ne Stange Kippen qualmt (Bronchitis…danke! -___-) und kurz danach hat es uns dann erwischt. Inklusive Fieber, Hals, Kopp…naja…allem halt.
zuletzt gehört: heute im Auto Amon Amarth, Jomsviking
zuletzt gesehen: Who am I (gestern im Fernsehen) – naja…nicht sooo schlecht, aber ich hasse den Mbarektypen. Keine Ahnung, was die alle an dem haben. Finde ich voll überbewertet. Und Technick is auch irgendwie…ich finde das ist gezz nicht sooo der Schauspieler *hust*
beklopptes gemacht: trotz meines desolaten Allgemeinzustandes meine Eltern am Wochenende empfangen (über Nacht) – diesem Erlebnis gebührt aber ein eigener Eintrag… 
is’ grad’ nich’ so doll: bin krank, das Tischfeuerwerk ist in 3 Tagen weg, muss aber nochmal dringend zu was Stellung beziehen und ich erreiche ihn nicht…naja und Omma is irgendwie auch so’n Thema. Das letzte Telefonat begann mit „ich will mich aufhängen“ und endete mit „und grüß die „Frau Argh“ noch schön“…ähm…ja…
Mimimi: krank, heiß, Tischfeuerwerk, Omma…blarf
Yeah: meine Birkenstockschuhe sind sehr bequem und immerhin scheint es dem Zwargh besser zu gehen…
Freestyle: Profittlich is schon wieder raus bei Poco…was’n das? Erst leiern die Jahre auf der Katzenberger rum und nu? Wechseln die die Werbegesichter so oft, wie sie wollen, dass die Kunden ihre hässlichen Möbel wechseln? Man weiß es nicht.