Argh…und so Sachen…

Ok, ich kann nicht behaupten, dass sich die Nachfragen nach meinem Verbleib gehäuft haben – ehrlich gesagt interessierte es bis auf 1-2 Nasen keine Sau, aber dennoch…ich wollte mal ein Lebenszeichen absetzen oder so…

Ich war ja gezz nicht wirklich präsent die letzte Zeit und überhaupt. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass die ersten 7 Monate dieses Jahres ein organisatorischer Supergau waren, in dessen Verlauf ich so ziemlich alle Phasen von „totalem Hass“ bis zu „Muttiversagerwuäh“ durchgemacht habe, weil es da doch ein paar Fallstricke gab…hrgngngngngngngngnnnnn…

MERKE – alle die, die ihr noch plant Kinder zu bekommen – macht erstens NIE, und ich sage NIEEEEEE, die Rechnung ohne diese kleinen, zugegebenermaßen recht niedlichen, Wirte. NEVER EVER!

Und zum anderen: verlasst euch auf niemanden. Ebenfalls NEVER EVER. Denn tut ihr das, seid ihr verlassen. Also oft.

Und wie sie ja wissen, verlies uns unsere Tagesmuttargh, also bat und sie zu verlassen. Wie auch immer. Das machte die eh schon angespannte Lage nu‘ nicht noch besser. Was für eine verfickte Scheisse das war…

Und dann ham’wa ja noch die Arghbeit – hier habe ich zwar in Sachen Chef einen qualitativen Quantensprung gemacht, aber dafür sind die zwei Nasen, für die ich hauptsächlich Ansprechpartner bin, der Kracher. Der eine besonders. Mein spezieller Spezialfreund mittlerer Weile. Da er nämlich nicht rafft – oh-hoooooo, wo er doch sonst ALLES besser weiß (immer und grundsätzlich und mehr als jeder andere, denn er ist der mit dem Längsten…ähm…vergessen wir das) – dass eben nicht ER mein Chef ist sondern mein Chef. Und eben dieser, also nicht mein Chef sondern El Spackolo ist nun dazu übergegangen sich wegen jedem Drecksmist, den ich ihm wegen akuter Hirnwasserabsenkung so mancher Anfragen eben ablehne, zu meinem Chef zu rennen. Und da zu heulen, dass ich doof bin. Weil ich ihm nicht den Arsch pudere. Das interessiert mich eigentlich einen Scheissdreck, macht aber alles langwieriger und komplizierter, denn mein Chef ist zwar meist meiner Meinung, aber ich muss halt alles doppelt und dreifach erklären, weswegen warum nicht und überhaupt macht doch deinen verschissenen Kackdreck alleine du Pansen!

SO!

Wo war ich…ach ja, mein Verbleib. Also der Zwargh wächst und gedeiht – das ist toll und erfüllt mich mit Freude. Die fortschreitende Mobilität des Zwarghes sorgt allerdings dafür, dass es unmöglich ist ein technisches Gerät zur Hand zu nehmen, wenn er in der Nähe ist. Das wird umgehend okkupiert und – mangels feinmotorischer Feinfühligkeit – zerstört. Seek and destroy. ARGH! Außerdem hat der Zwargh beschlossen, dass es draußen eben ungleich interessanter ist als drinnen, weswegen ich – auch um die Zerstörung der Innenräume (führen sie sich bitte den Tasmanischen Teufel mit diesem „Fräsgeräusch“ vor’s innere Auge) – im Rahmen zu halten, eben oft mit dem Zwargh draußen bin. Das führt zwar oft auch zu verstörenden Situationen mit anderen Muttis, aber für einen bespaßten und vor allem zum Abend hin MÜDEN Zwargh nehme ich das gerne in Kauf. Muahahahahaha…

Wobei ich jetzt langsam aufpassen muss, was ich sage. So richtig Sprechen ist gezz noch nicht so des zwarghens Ding (es sei denn, man möchte sich über Autos, BaBa (Bagger), Eise (Eisenbahn) oder FFFFFF-ffffff (Flugzeug) unterhalten) aber man merkt schon, dass der wesentlich mehr rafft, als er dann am Ende selbst sagen kann.

Seit neustem finden sich in seinem Repertoire neben den Fahrzeugen nämlich nun auch

ALTER!!! und ‚eiiiiissse! (Scheisse?!?)

Ich muss dringend an mir arghbeiten *umkipp* ich sehe mich schon wieder, wie Spielplatzökomuttis mich steinigen, wenn der Zwargh angesichts eines besonders spannenden Spielgerätes „ALLLLLLTER!!!“ Brüllend über den Platz rennt (neulich geschehen)

Ich komme schon wieder ab vom Thema…also – zumindest ist die neue Targhesmuttargh ein absoluter Gewinn. Hab mir das ganze gezz 4 Wochen angekuckt und der Zwargh ist nicht mehr wieder zu erkennen. Ich gebe einen gut gelaunten Jungen ab und bekomme eben solchen auch zurück. Erleichtarght mich, weil es eben nicht am Zwargh lag – wie mir die olle Alte ja zum Schluss weiß machen wollte – sondern wohl doch eher am Umfeld bzw. der Tussnelda.

Organisarghtionsargh dabei – ich muss jetzt halt 4 Targhe arghbeiten statt 3, weil wegen der Stundenverteilung nicht anders möglich. Hmpf. Trotzdem alles besser als vorher.

Besonderer Abturnerpunkt noch zum Schluss was das Bloggen angeht – die elende DEEEESGEEEVAUO.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ob ich da jetzt was machen muss, oder sollte. Oder ob das überhaupt nötig ist für einen Auskotzblog meines alter Ego. Mir geht das alles total auf den Piss. Genau wie die übertriebene Häschtäg alles ist Werbung Scheisse auf anderen Kanälen. Ich hab‘ schon gar keinen Bock mehr mir andere Sachen an zu kucken oder zu lesen, weil man ja jetzt überall immer irgendwo darauf hingewiesen wird, dass irgendwas gekauft-geschenkt-beworben-ausgekotzt worden ist whatever.

Das macht keinen Spass mehr. Vor allem nicht, wenn man irgendwelche Anwaltsfuzzis vor’m geistigen Auge auf ihre Paragraphen wichsen sieht. Sorry.

So, ich empfehle mich…muss den Zwargh einsammeln gehen…sie hören von mir. Irgendwann. Wenn ich es geschafft habe, mich mit den neuen Zeiten so zu organisieren, dass ich nicht mehr kurz vor der Selbstentzündung stehe…

 

Advertisements

13 Kommentare

  1. Klingt nach großem Spaß auf dem Spielplatz. Sofern es sich nicht um das eigene Kind handelt, schätze ich. Ich lasse die dreiköpfige Brut meiner Cousine ja auch regelmäßig die Umgebung zerlegen und Leute verstören. Ich muss die Konsequenzen schließlich nicht tragen und mein Job ist nur, aufzupassen, dass sie niemanden und sich nicht gegenseitig umbringen. Habe ich bisher hingekriegt.

    Zur DSGVO: Das wurde mal wieder heißer gekocht, als es letztlich war. Ich habe noch nicht von einer einzigen Klage was mitbekommen deswegen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Was ist kürzlich geschehen? Dass der Zwargh „Alta“ gebrüllt hat oder Mutter Argh gesteinigt wurde?? :D
    Meine Freundin sagte, sollte das erste Wort ihrer Tochter „Sex“ sein, wird sie einfach gegenüber den anderen Muttis behaupten, sie hätte sich über den Sechser im Lotto unterhalten, aber die Kleine könne das noch nicht aussprechen ;)

    Bzgl. Blog gibt es in der Tat viel sonderbare Info. Dabei wird für mich nicht unterschieden, ob man einen Blog verwendet (WordPress, etc.) oder selbst hostet. Dazu kommt, dass die einen sagen „Unbedingt hier mit dem Datenschutz-Generator so einen Text erstellen“, während die anderen sagen „Bei privaten Blogs und der Nutzung einer Instanz [also eben nicht gehostet] ist dafür der Betreiber verantwortlich.“
    Bei Youtube-Kanälen (wo der User ja selbst Werbung ins Video schaltet oder auch nicht?) wird da nicht soviel diskutiert…

    Gefällt 1 Person

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s