Starghtus 14/04

Hier:

im Wohnzimmargh…mal alleine, weil Herr Argh mit dem Zwargh bei Schwimmen ist…

Grad’ dabei: 

Diese bescheuerte Frage aber auch immer…was mache ich wohl gerade. Ich schreibe diesen bescheuerten Text, aber da ich mittlerer Weile Meisterin des Multitaskings bin, rotieren nebenbei schon Waschmarghschiene und Trocknargh sowie der Geschirrspühlargh…

Input:

Kaffee!!!!!

Output:

Naja, ähm…der Text halt hier…ich glaube, ich muss an diesen Punkten mal was ändern. Dabei fällt mir gerade ein, dass mein Chef immer „Bulletpoints“ sagt…verdammte Scheisse, dieses dämliche Englischgelabere für jeden Killefick geht mir total auf den Senkel…man sagt auch nicht mehr Grafiken sondern „Charts“ und Meeting ist schon fast wieder out…MWAHAHAHAAAA…da haben wir „Jourfix“ (was haben die Franzosen sich da ein zu mischen?!?) und Shopfloor. SCHOPPFLOHR!!!! VERFICKTE SCHEISSE!!! Wie wäre es, wenn wir mal wieder ein bisschen mehr arbeiten und weniger dumme gequirlte Scheisse labern würden?!?

Outfit:

Graues T-Shirt, Graue Kapuzenjacke und schwarze Joggingpeitsche sowie Stricksocken, weil es hier echt kalt ist…arghl…

Mir geht’s:

Gesundheitlich ganz gut, aber leicht gestresst…

weil:

Diese beschissene Scheissituation mit der Targhesmuttargh noch nicht abschließend geklärt ist. Das Gespräch mit der Sozialtante war ja ganz ok, wobei ich mich auf frage, ob die was geraucht hatte, denn passend zu ihrer walle-walle Robe, die aussah, als hätte sie die hinterrücks von einem Inka geklaut, war die irgendwie etwas abgedriftet…so wie ich gerade abdrifte…Inkas…Lamas…aaaaaaw…ähm…ach ja, also klar ist, dass es keine von-jetzt-auf-gleich Lösung geben kann. Herr Argh und ich haben jetzt zwei Optionen, die wir sichten werden, wobei Option 2 schon wieder fast tot ist, denn die wäre so viel teurer, dass es sich fast schon nicht mehr lohnen würde und auch ziemlich „experimentell“, aber was solls…wir kucken…die Arghbeit stinkt mich an, weil ich seit 4 Wochen nur Leute vertrete aber kaum zu meinem Kram komme, weil die Auslastung bzw. Personalsituation einfach katastrophal ist gerade. Und vermutlich auch noch die nächsten 4-6 Monate. Ich kotze im Strahl…

zuletzt gehört: 

Nachrichten um halb 11

zuletzt gesehen: 

Öhm…*kopfkratz* ich weiß gar nicht…arghl…es geht zu ende mit mir…

beklopptes gemacht: 

Mich dazu entschieden seit Januar wieder in dieses Kasperletheater zurück zu gehen und mir diesen ganzen Mist zu geben…

is’ grad’ nich’ so doll: 

hmmmmmnja…wie ich sagte, die Targhesmuttarghsituation ranzt mich an, die Arghbeit nervt mich schon wieder eklatant und ich haben immernoch nicht DIE Geschäftsidee gefunden, die mich reich genug macht, um auf diese ganzen anderen hirnrissigen Vollidioten verzichten zu können

Mimimi:

Mein Kaffee ist alle…

Yeah:

Ähm…ich habe endlich mal keine Erkältung gerade…oder andere Defekte…

Freestyle:

Es ist Spielplatzsaison und der Zwargh kann endlich teilhaben, weil er mittlerer Weile ganz gut läuft. Leider bin ich dadurch gezwungen mit anderen Muttis in Kontakt zu treten, die ich mir nicht aussuchen kann, weil ja nunmal jeder auf so einen Spielplatz kommen darf…Top 3 der „Hömma, seit ihr gegen ’ne Pumpe gelaufen oder warum labert ihr hier so einen Dünnschiss Muttis“

  1. Die Türkenmutti, die zuließ, dass ihr terroristisch veranlagtes Blag nicht nur ständig die Spielzeuge der anderen klaute und verschleppte, sondern auch noch anfing wild um sich zu rotzen und sich dann aufregte, als ich ihren Spross mal zurecht wies (also nur verbal versteht sich), als er den Zwargh bespucken wollte. Prinz Mustafa sei doch ein Kind, den dürfe man nicht so anschreien (!?!?!) und ich solle meine Finger von ihm lassen (häh?!?!?!?!?!?!?!?!) ich war KURZ davor mich an der Mutti zu vergreifen…
  2. Die Oma, die mir einen Vortrag über Lebensgefahr auf dem Spielplatz hielt, weil der Zwargh in ca. 2m Abstand zum nächsten Blag mit zwei Steinen spielte. Schließlich wäre das ja auf keinen Fall geeignetes Spielzeug und SIE habe kein Nadel und Faden dabei, um Kinder zu nähen, wenn der Zwargh ihnen mit seinen GIGANTISCH GROßEN und ungeeigneten Steinen Platzwunden verpassen würde. Meine Fresse…wenn der Zwargh es geschafft hätte, DIE Steine aus dem Sitz 2m weit so zu werfen, dass ein anderes Blag davon ne Platzwunde bekäme, dann hätten wir hier den nächsten Top Kugelstoßer
  3. Die Ökomutti, die mir ungefragt mitteilte, dass Fruchtquetschies ja auf gar keinen Fall die geeignete Nahrung für Kleinkinder seien. Ich würde damit nicht nur dafür sorgen, dass die Welt untergeht und die Umwelt instant verreckt sondern auch dafür, dass mein Kind verfettet und schlechte Zähne bekommt. Genau. Weil er sich nämlich ausschließlich davon ernährt. Immer und überall. Und in der Trinkflasche ist Cola. Schon immer. Dass ihr eigenes – natürlich in quietschbunt selbstgenäht gewandetes – Lorg die mitgebrachten Apfelstückchen auch nicht gegessen sondern nur in Sand paniert und vergraben hat, stand natürlich nicht zur Debatte.

Meine Fresse…ich sag’s ihnen…haben die alle ein Glück, dass ich so ein zartbesaiteter, friedliebender und geduldiger Mensch bin *fingerknack*

Advertisements

9 Kommentare

  1. Gnihihihihihipruuuuuuust.!!!!!!!!!!
    O.k., die Lachtränen sind unter Kontrolle, jetzt versuch ich mal.
    Komm halt hierher. 24°C, die Sonne scheint, ein laues Lüftchen weht, und das Grundstück ist ausbruchssicher. Na gut, der Zwargh muss irgendwie mit drei Ziegen, fünf Enten , zwei Katzen und meinem jüngsten Patenkind (weiblich) klarkommen.
    Check: Kaffee – Langt, wir können uns entspannt hinsetzen und selbigen schlürfen.
    Ach ja Steine gibt’s hier auch, Aber nicht so bekloppte Mütter.

    zu1.)
    Hättest gleich die Muttargh anranzen sollen, das die ihren Mustafargh beeinflusst. Wär zwar vermutlich genauso sinnlos gewesen ……hättest Dir aber immerhin einmal die Rede erspart.
    Zu2.)
    So Leute sind ja wohl die eigentliche Lebensgefahr für Kinder. Ich mein, so ein Kind muss ja auch was lernen. Werden ja woll keine 10kg – Steinchen gewesen sein. Haut er sich die halt mal auf die Zehen, das heilt wieder, und er merkt sich, das das keine gute Idee ist……Kugelstoßer, hm. Kann ich leiden, dieses es könnte was passieren…..
    zu3.)
    Tscha nun. So Ökotussis scheinen ja nun auch ständig auf Missionstournee zu gehen.
    Die gehen mir hier auch immer mal auf die Eierstöcke, wegen den Tieren, und der Tierhaltung.
    Eingezäunt! Alarm.
    Hab dann mal gefragt, ob es sein kann, das so ein Schaf als Rasenmäher ökologischer ist, als einer mit Strom……Hm. Schweigen im Walde.

    Sehr schön, auch immer, wenn die Städter am Zaun stehen, und ihren Kindern erklären, was der Hahn da treibt…..Studien kannste da treiben, sag ich Dir.
    (Der macht kleine Hühner, hab ich gesagt.) Damit war die ca. Vierjährige sehr zufrieden.

    Gefällt 2 Personen

  2. Oh Gott – ich hatte das alles grad noch halbwegs verdrängt aber sagen wir mal so: es gibt so unfassbar anstrengend Eltern! Alles schlecht und gefährlich und sowieso sind andere nur unwürdig!
    Hatte letztens ein Exemplar zu Besuch. Ich hab danach ne Pottwaltherapie gebraucht- Delfine hätten nicht ausgereicht!
    Alles wird bewertet und kommentiert- bin ja persönlich für „mehr Fresse halten und Kaffee saufen!“
    Das Kind wird schon gedeihen! Und meine Lütte liiieeebt es auch mit Steinen zu spielen- immer schön laut aufeinander hauen. 😏

    Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s