Basargh (Teil 2)…

Vor geraumer Zeit, als der Zwargh noch in mir weilte, war ich ja schonmal auf ’nem Babybasargh…über die damaligen Vorkommnisse hatte ich HIER berichtet.

Nun trug es sich zu, dass dieser Basargh in die nächste Runde gegangen ist. War ich damals bei der „Ausgabe“ in der man Wintersachen erstehen konnte, sollte nun die für Frühlings-/Sommerbekleidung stattfinden. Astrein dachte ich mir – muss ich (wieder) hin. Zumal ich im jetzt zugeben muss, dass 80% der Klamotten, die ich beim letzten Mal erstand, absolute Fehlkäufe waren. -___-

Wenn man jemanden bar jeglicher Kindargherfahrung losschieben lässt, war das wohl unvermeidbar. Zumal ich noch im Hinterkopf das Mantra des Frauenarztes hatte, was die prognostizierte Größe des Zwarghes anging. Mit vollkommen falschen Vorstellungen bzw. einem etwas großzügigen Augenmaß habe ich einen Haufen Klamotten erstanden, die dem Zwargh wahrscheinlich erst im Hochsommer passen. Doof nur, dass es sich dabei um nen Fleeceanzug, ne Daunenjacke und allerhand dicke Hosen/Pullis handelt. Die wage Hoffnung, dass das Zeug dann im nächsten Winter passt gebe ich auf Grund des Zwarghenwachstums zumindest schonmal teilweise auf. War doch erstaunt, was die Hebamme da gestern maß/wog *gulp*

Naja, aber sagen ja alle „die wachsen ja sooo schnell *blablablarf*“

Zurück zum Basargh…da ich dieses mal ja nicht mehr schwanger war, wurde mir das Privileg des früheren Eintritts verwehrt, so dass ich mich mit allen anderen erst um 11 statt schon um 10 in die Höhle der Löwen(muttis) begeben konnte. Wer nun glaubt, dass der Ansturm dann schon abgeebbt war, täuscht sich. Den ganzen Weg bis dahin sah ich schon verzweifelte Muttis, die versuchten ihre Kleinwagen oder auch völlig überdimensionierten SUVs in irgendwelche Parklücken zu manövrieren – schön, wenn eine Mama mit nem Fiat 500 sich elegant so in eine Lücke schiebt, die für einen Lastzug gereicht hätte und niemand anderes mehr rein passt, während die Bonzenmutti mit ihrem dicken Touareg nur blöd kuckt und zusehen kann, wo sie das Monstergefährt abstellt…

Drinnen glich alles schon einem Schlachtfeld. Besonders die Tische mit den kleinen Sachen waren hoffnungslos zerwühlt…sah aus, als wäre ne Bombe detoniert und danach noch eine Divison Panzer durchgefahren…alles kreuz und quer und die Muttis zogen und wühlten trotzdem noch was das Zeug hielt. Aber auch an den anderen Tischen herrschte großer Andrang und vor allem echt feindseelige Stimmung *chrchr* eine Mutti legte nur kurz ihre 2-3 bisher zusammengerafften Beuteteile vor sich auf den Tisch, um die Qualität eines weiteren Kleidungsstückes in Augenschein zu nehmen, da kamen schon die Schmiergriffel einer anderen Mutti von der Seite, die das Zeug sofort abgreifen wollten. Das gab natürlich massivst Beef, denn die Qualicheckmutti sah das so gar nicht ein und proklamierte lautstark, dass das a) ihr Kram ist, b) das seitliche Abgegreife eine Unverschämtheit sei und c) sie der Schmiergreifmutti gleich auch mal wohin greift…*handgemenge*

Muahaha…wurde aber noch besser. Eine andere Mutti war wohl mit ihrer Mutti da. Omma schob mit dem Rollator durch die Menge und sorgte damit ohnehin schon für einen Stau. Der Rollator selbst diente bei der Aktion aber für Mutti dem Zweck die schnell abgegriffene Ware erstmal zu bunkern, um sie dann erst draußen im Flur einem Check zu unterziehen, ob das Zeug nun wirklich mitgenommen werden soll oder nicht. Das Gebunkere stank natürlich schon den ersten Muttis direkt…

„Was soll das? Das Zeug kaufen’se doch eh nicht alles!!! Legen’se die Sachen doch hin, die sie nicht nehmen, andere wollen das vielleicht auch…blablabla“

Hitzige Diskussion, die Mutti mit Omma zur Flucht verleitete, denn die merkten schon, dass die Stimmung langsam Kippte…um nun schnell in den nicht ganz so überfüllten Flur zu kommen, schon Omma etwas zu resolut mit ihrem Rollator durch die Muttimassen und erwischte dabei wohl die ein oder andere in den Hacken…

Dabei wohl auch die falsche…keine Ahnung, was bei der Mutti dazu geführt hat, dass das Fass augenscheinlich schon ziemlich voll war und die rollierende Rollatoromma dann quasi mit nem Eimer in Form eines ordentlichen Rollatorauffahrunfalls selbiges schwallartig zum Überlaufen brachte, aber die Fassmutti ging von 0 auf 100 ab, wie’n Zäpfchen und machte ’ne irre Szene, die darin gipfelte, dass sie der Rollatoromma eine Anzeige wegen Belästigung und Nötigung androhte und die Omma ihrerseits mit den Bullen drohte, da sie eine Anzeige wegen Beleidigung in Erwägung zog. (Ok…schon fast zu recht, denn die Fassmutti verlor in der Tat ein wenig die Contenance)

Da ich darüber ziemlich amüsiert war, das aber nicht zeigen wollte, um nicht auch noch Gefahr zu laufen in die Auseinandersetzung zu geraten, habe ich mich an den Waffelstand verpisst. Da traf ich sogar zufällig noch eine Mutti von der Babymassarghe, die aber auch gerade im Begriff zu gehen war, weil sie die Zustände auch nicht für gut heißen konnte…nach ner Waffel zum runterkommen habe ich mich dann auch verpisst. Immerhin mit einer relativ guten Ausbeute, denn die Klamotten, die ich jetzt  besorgt habe, sollten dann auch im Sommer passen. Sollte es im Sommer wegen des Klimawandels doch Minusgrade haben, bin ich auf alles Vorbereitet…die Daunenjacke und den Fleeceanzug habe ich noch behalten…

Ich glaube, wenn die nächste Herbst-/Winterausgabe stattfindet, dann nehme ich mir Popcorn mit…is auf jeden Fall besser, als so manche dämliche Sendung, die man um die gleiche Zeit im Fernsehen sehen kann…

Advertisements

4 Kommentare

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s