Neulich…

…bei Omma und Oppa. Also nicht Seniors (die ja nun auch Omma und Oppa sind) sondern den Eltern von Herrn Argh.

Nennen wir sie im Folgenden nur noch Omparghs (für OMmaOPaARGH) oder bei Bedarf Omma O. z.B.

Also, jetzt wo das geklärt ist. Omparghs haben ihren Großelternstatus eigentluch schon lange. Ziemlich lange, da Herr A. über eine ältere Schwester verfügt, die wiederum eine schon mehr als volljährige Tochter hat. Das nun ja bereits höhere Alter der Tochter führt allerdings dazu, dass Omparghs ihr Omparghtum schon länger nicht mehr ausleben konnten. In Kombination mit der Tatsache, dass auch sie nicht (mehr) daran glaubten, dass sich ihr Sohn zur Vatarghschaft entscheiden würde, war die Freude über den Zwargh umso größer. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass nun wehement verlangt wird den Zwargh regelmäßig zu besichtigen. 

Anlässlich dieser Besichtigungen kauft Omma O. immer was. IMMER! Was ja nett ist, aber man weiß nie, was man bekommt. Ist immer eine abenteuerliche Mischung…damit erinnert sie mich auf erschreckende Weise an die leider bereits verstorbene Mutter von Mutti. Die schenkte mir bei jedem Besuch etwas…z.B. 1 Tüte Erdnüsse, Orangen und Schlüpfer (solche vom Netto im 10er Pack – hab heute noch 2 originalverpackte Schlüpper“riegel“) oder braune Bananen (der gute Fruchttzucker!!!), ne Dose Gulasch und Schokolade…nunja…*schnüff* jedendalls ist Omma O. auch so drauf und so gab es Sonntag eine Strumpfhose für den Zwargh, Sprotten *ugh*, Schokolade und TK Pizza:

„Hömma, bevor ihr geht, denkt an die Pizza…ich hab hier diese besondere gekauft…Gozale…ähm…Gorgonzone…“

„Gorgonzola?“

„Neee…so’ne zusammengeklappte…“

„Ahhh…Calzone?“

„Wat? Ja, Kaltzone! Die liegt im Eisfach…is ja egal wie die heißt…nehmta mit?“

🙈🙈🙈

🍕

Advertisements

8 Kommentare

    1. So lange es nur Kram zum Essen ist oder mal ne Klamotte für den Zwargh isses ok – aber Krempel will ich auch nicht. Dafür hab ich null Platz. Der Krempel ist allerdings auch eher die Spezialität von Seniors -____-

      Gefällt mir

      1. Ich versuche das beständig! Immerhin konnten sich Seniors schon win Bild von den Platzverhältnissen machen und wissen nun selbst, dass ich hier kein Geraffel brauchen kann.

        Gefällt 1 Person

  1. …ich bepiss mich grade vor lachen… Sprotten!!!

    Aber ich find das süß. Meine Großeltern waren auch ein bisschen so…
    Und wenn wir bei meinem Onkel auf dem Hof waren (der hat Pferde gezüchtet) kam Opa immer und hat geschmierte Brötchen und Milchschnitten für mich und meinen Bruder gebracht, damit wir beim toben nicht vom Fleisch fallen <3 Hach, der Opa.
    Er fehlt mir.

    Gefällt 1 Person

    1. Zur Verteidigung der Sprotten sei gesagt, dass Herr Argh die Dinger tatsächlich gerne isst *wurgs* hach ja – Omma und Oppa ^^ wie gesagt – erinnert mich auch alles total an die Mutter meiner Ma. Die ist leider schon seit ein paar Jahren tot, aber da gab’s auch immer was…die hatte auch immer diese komisch fettigen Butterkeksringel in der Handtasche, falls man mal Hunger hat…und Brote geschmiert wurden auch zu jedem Anlass :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Och, gegen Sprotten ist doch nichts einzuwenden. ;-)

        Meine Oma mütterlicherseits brachte immer Bettwäsche mit. Weit mehr, als wir Betten im Haus hatten. Im Laufe der Zeit hat die Bettwäsche für ein mittelgroßes Hotel gereicht – nur hatten leider keines. :-)

        Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s