Retrostock…

Gefunden bei Frau RRP – kein „Retro“ im Sinne von „Ey, die 80er haben angerufen“, sondern eher Retro im Sinne von „Rückblick“…hatte ich gerade mal Lust drauf:

  1. Wo waren Sie vor vier Jahren?
    Dank meiner früher noch lückenloseren Blogführung kann ich das sogar SEHR genau sagen…ich bewohnte noch meinen Geburtsort und musste an dem Tag arghbeiten. Da ich meinen Job im äußeren Dienst verrichtete und es sich um einen Mittwoch handelte, war ich in der Nachbarstadt unterwegs und besuchte dort einen Ort, den ich aus naheliegenden Gründen „Mordor“ getauft hatte…da mein ehemaliger Wohnort im niederen Sachsen lag, war am nächsten Tag kein Feiertag, weswegen etwaige Halloweenfeierlichkeiten eh flach fielen, ich aber nach Feierabend Herrn Argh erwartete, der sich auf den Weg zu mir gemacht hatte (der Glückliche hatte ja frei -___-)
  2. Was haben Sie gemacht?
    Wie schon in Punkt 1 erwähnt habe ich gearbeitet – und mich dabei mal wieder in einer Lache aus Hass, Hass und Hass gesuhlt, denn ich fand meinen Job vollkommen kacke, an dem Tag (wenn ich dem Blogeintrag Glauben schenken kann, was ich ja muss, denn ich habe ihn selbst verfasst) war es besonders dämlich, weil mir alle in Mordor auf den Senkel gegangen sind und mir mein damaliger Chef wohl noch einen eher wenig motivierenden Vortrag gehalten hatte und ich darüber hinaus – mal wieder – auf eine Rückmeldung meiner damals noch diversen offenen Bewerbungen gewartet habe…
  3. Was war besser?
    Nicht so richtig viel, wenn ich’s gerade recht überdenke…aber noch mehr auf der Stelle zu treten, als damals wäre auch schwer irgendwie. Hätte ich die Situation von vor 4 Jahren nicht irgendwie verbessern können, hätte ich vermutlich heute ’n ganz anderes Problem *röchel* Das einzige, was mir etwas fehlt sind nur 1-2 Leute, die ich jetzt halt nicht mehr so oft sehe…
  4. Was war schlechter?
    Ziemlich viel…auch wenn das für viele „Jammern auf hohem Niveau“ war, denn schließlich hatte ich nen Job und nen Partner und bla – aber ich selbst war mit mir überhaupt so gar nicht im Reinen. 0,0-nicht…von daher war für mich persönlich einiges verbesserungswürdig. Angefangen damit, dass ich endlich mal meinen Arsch hochbekommen habe und ein paar Entscheidungen getroffen habe…
  5. Was bringt Sie zum Weinen?
    Nachdem ich die Sache mit der inneren Reinlichkeit wieder einigermaßen hergestellt habe, nicht mehr so viel…warten wa‘ mal die nächsten Wochen ab, bis das Mini sich zum „Rauskommen“ entscheidet. Könnte ’n Grund sein…ansonsten fassen mich Beerdigungen an, sofern es um Leute geht, die mir aus Gründen wichtig waren…keine Ahnung, in wie weit die Frage zu den anderen passt…*kopfkratz*
Advertisements

Ein Kommentar

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s