Fragen mit Nerdfaktor…

*tock*
oO
*kopfkratz*
ich wurde beworfen…mit Fragen…von pimalquadrat
\(^^)/

*muahahahahaha* und da ich gearde mal ein bisschen Zeit habe, weil das Tischfeuerwerk beschäftigt ist und ich daheim noch 1000 Sachen machen muss (sie ahnen nicht, mit WAS ich mich gerade beschäftigen muss…es ist unfassbar…dazu muss ich mal gesondert…*röchel* genau…) will ich die jetzt auch beantworten, wärend ich mein Frühstück mampfe:

– Superhelden sind schon ziemlich cool. Würdest du die auch im realen Leben begrüßen?

Wie cool sind Typen mit komischen Namen in oft NOCH komischeren Kostümen wirklich?!? Ich meine – mal ehrlich – wenn heute einer mit nem grünen Anzug mit passender Augenmaske und ner ollen Funzel in der Hand Straßenbahn fährt, dann wird der eher verprügelt, als angehimmelt. Gezz könnte man noch arg(h)umentieren, dass der ECHTE Superheld ja eben wegen seiner Heldenhaftigkeit nicht verprügelt werden würde, aber komisch aussehen tut er trotzdem noch (oder tun die meisten). Davon abgesehen glaube ich eh, dass ZU viel Macht nie gut ist. Sowas kann schnell nach hinten losgehen. Gerade, wenn man irgendwann vielleicht Komplexe wegen kneifender Strumpfhosen bekommt…

– In welcher fiktiven Welt – egal ob aus Buch, Film, Game … – würdest du NICHT gern leben wollen und warum?

Puh – spontan fällt mir ein (weil ich auch gerade neulich noch einen Teil davon gelesen habe) Dsôn Faimon (oder ein anderes Albae-Reich). Das Völkchen ist mir unheimlich und würde mir zu sehr nach meinen Knochen oder meinem Blut trachten…außerdem stelle ich mir die ganzen „Kunstwerke“ doch eher unappetitlich vor und die Typen sind allgemein irgendwie etwas (?) arrogant anderen unwürdigen Lebensformen gegenüber…ansonsten würden mir noch einige „Zukunftssettings“ aus verschiedenen Ballerspielen einfalle. Eine alienverseuchte Erde ist allgemein auch eher wenig ansprechend…

– Vielen fällt es bekanntlich schwer, sich für ein Lieblingsspiel zu entscheiden. Hast du eins, oder könntest du dich auch nicht festlegen?

Puh – schwierig…das erste Spiel, was mich angefixt hat war Super Mario (auf dem NES) und direkt danach Faxanadu, was bei mir die ewige Liebe zu Adventures und RPGs ausgelöst hat. Startropics (falls das überhaupt wer kennt) fand ich mega – und auf dem SNES habe ich so gut wie alle RPGs gespielt, Lufia war/ist aber mein absoulter Favorit. Ich sage nur „AHNENHÖHLE“ *blitzdonnergrummelmwahahahahahahaaaaaaa* Später habe ich über Jahre Herr der Ringe Online gezockt. Mit allem Zipp und Zapp…heute kann ich mich für kein Lieblingsspiel mehr entscheiden. LotrO spiele ich gar nicht mehr und unter den Konsolenspielen gibt’s so viele Klassiker und auch neue, gute Spiele…ich hab nur keine Zeit…Arghl!

– Hybriden und verschmelzende Genres sind immer beliebter. Welches ist deine Traumkombination?

Aliens im Mittelalter mit Laser-Äxten und Mutantenzwergen…nein – keine Ahnung…

– Superhelden haben ihre Fans, aber es gibt auch ziemlich interessante Bösewichte. Welchen würdest du gern Mal treffen?

Loki (einfach, weil ich irgendwie ne Schwäche für Wikingerkrempel habe), Skeletor, um ihn zu fragen, warum er sich immer so bescheuert angestellt hat und meinen geheimen Kindheitsschwarm (direkt nach Colt, aber der geht ja nicht, weil kein Böser) Jesse Blue…

– Fortsetzungen oder lieber immer etwas Neues?

Mäh…schwer zu sagen. Fortsetzungen, die besser werden, weil sie immer neues beinhalten sind super, aber leider sehr selten. Ich mochte z.B. das Konzept bei Mordors Schatten, weil es anders war, als die vorherigen Herr-der-Ringe-Blabla-Spiele, aber auf Dauer…hmmm…der X-te Aufguss von irgenwas nervt aber auch irgendwann und zieht keinen Hering mehr vom Teller. Manchmal sollte man aufhören, wenn’s am schönsten ist

– Spiele mit offener Welt und reichlich Content sind derzeit ziemlich angesagt. Magst du es lieber lang, oder eine eher schnelle Nummer?

Hier bin ich – wie der Fragensteller – ziemlich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite liebe ich es mich in komplexe Welten zu vertiefen und viele Sachen zu suchen und Quests zu erledigen. Aber das kostet halt Zeit…wenn sich dann alles trölf mal wiederholt wird es lahm. Assassins Creed habe ich aus dem Grund irgendwo auf der Hälfte aufgegeben…war zwar nett irgendwie, aber ich war gelangweilt. Manchmal stehe ich dann eben auch auf schnelle Action mit viel Geballere. Sowas wie Call of Duty oder Crysis und ähnliche Dinger, wo es darum geht sich die Erde von Aliens zurück zu holen…

– Du musst auf eine einsame Insel und hast du die Wahl zwischen einem Freund und einem Game. Was nimmst du mit?

Was’n das jetzt für ’ne Frage. Kommt wahrscheinlich drauf an, wie lange ich auf der Insel verbringen müsste. Wären es nur ein paar Tage/Wochen (also ’ne absehbare Zeit), würde ich vielleicht sogar mit einem umfangreichen Spiel (Skyrim ist da ein guter Vorschlag) mal Urlaub machen, um runter zu kommen. Wäre es doch ’ne längere Zeit, dann auf jeden Fall mit nem Freund (am besten Herrn Argh) – davon hat man auf die Dauer glaub ich mehr…

– Spielen wird bisweilen wenig Nettes nachgesagt. Ist natürlich Schwachsinn, da Games viel mehr als Killerspiele sind. Hast du schon einmal etwas dank einem Game gelernt?

Tatsächlich habe ich mich sehr früh dafür interessiert englisch zu lernen – und zwar wegen FAXANADU…das Spiel war komplett in Englisch und ich war, glaub ich, gerade in der 4. oder 5. Klasse…da habe ich mir das Wörterbuch gekrallt und alles Wort für Wort übersetzt (musste ja wissen, was mein Auftrag ist und überhaupt…) und auch andere Spiele gab’s ja damals auf’m Amiga/C64 nicht unbedingt nur auf deutsch, so hat man sich vieles zusammengereimt…

– Batman, Supergirl, Flash, … in Spielen. Cool, oder uninspiriert?

Gähn? Gähn!

– Du müsstest dich für den Rest deines Lebens festlegen: Bücher, Filme, Serien, Comics, Musik oder Spiele. Was wählst du und warum?

Puh…bis auf Comics würde ich alles wählen…Comics lese ich einfach nicht (mehr) und war – ausser was früher Garfield und die Disney LTBs anging – nie ein großer Freund davon. Bücher sind super…ich liebe Lesen. Gerade, weil auch viel Fantasie dabei ist und man sich die Bilder dazu „selber malen“ muss…Filme und Serien…hmmm…wenn es hart auf hart käme, dann eher Filme als Serien, weil ich nie so der große Binge-Watcher war. Bei Serien mag ich eher die Sachen, die in die leichte „comedy“Koste gehen…Big Bang Theory liebe ich, sonst habe ich eher zur Unterhaltung Dinger wie Two and a half Men, Scrubs, King of Queens, Eine schrecklich nette Familie, usw. geschaut. Musik muss ich einfach haben…und Spiele…wenn ich Zeit habe, dann immer gerne. Dafür ist man NIE zu alt!

Advertisements

8 Kommentare

  1. Filme, Serien, Comics könnte ich, ohne darüber nachzudenken, hinter mir lassen. Schweren Herzens auch die Musik.

    Die Bücher würden knapp vor den Spielen gewinnen, schätze ich. Obwohl – ein Leben lang ohne „Baldur´s Gate“ und „Dragon Age:Origins“, das wäre schon hart! :-)

    Im Übrigen mochte ich das Konzept von „Mordors Schatten“ auch. Das habe ich gerade vor zwei Tagen mit seligem Lächeln von der Festplatte gelöscht, nachdem ich es dann mal durch hatte. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja, ich hab das bis zum bitteren Ende gezockt, wobei ich vom Endkampf etwas enttäuscht war…hmpf…und ich habs auf der PS3 gezockt. Brutale Ladezeiten…das war grauenhaft ^^

      Gefällt 1 Person

      1. Oh ja, der Endkampf… Der war recht, nun ja, unspektakulär. ;-) Ansonsten hat es mir aber gut gefallen, wenn auch sinnlos gewalttätig. Und es sah sehr hübsch aus, hoffentlich auch auf der PS3. :-)

        Als nächstes steht „Pillars of Eternitiy“ inklusive Add-Ons auf dem Programm. Ich brauche dringend wieder Platz auf meiner Festplatte. ;-)

        Gefällt mir

  2. Danke fürs Mitmachen!: )
    Und tolle Antworten sind dabei, ein Treffen mit Skeletor oder Jesse wäre fein, da stimm ich dir zu! An die hab ich gar nicht gedacht. ^^‘

    Faxanadu, das hat meine Mutter gezockt, und ich hab zugeschaut. Und war ganz beeindruckt, das war schon was Besonderes, auch und gerade, wenn man daran denkt, dass das ein NES-Spiel ist. :D

    Gefällt 2 Personen

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s