Warum…

am Montag stehe ich noch auf ’ner Beerdigung, heule Rotz und Wasser und denke mir noch „Verdammte Scheisse, der Arsch kann so schnell zugekniffen sein, lass dich doch nicht immer von den ganzen Pennern so stressen…is doch alles nur’n Job – dat is den ganzen Stress und Ärger nicht wert“Nichtmal ’ne Woche später sitze ich hier auf’m Sonntag, meine Motivation ist am Arsch und ich rege mich auf über die dämlichen Penner, wegen denen ich morgen doppelte Arbeit habe, weil sie nicht in der Lage waren sich ein eine verfickte deadline zu halten. Ist ja auch so schwer, dass man sich mal an Termine und Vorgaben hält. Vor allem für die feinen Herrschaften von Rahgngngngngarglwichserpackgrmpf…

Und dann muss ich Mittwoch Abend auch noch auf Dienstreise…bis Freitag – halleluja, hab ich Bock…und weil alles so eklatant blumig ist, kommt ein Kracher nach dem nächsten…vornehmlich in Person meiner neuen Kollegin, die seit Dienstag bei uns weilt und mich jetzt schon nervt, weil sie ein klugscheissender Hobbit ist. So! Eigentlich mag ich Hobbits ja, aber wenn die sich selbst nicht bald einbremst, dann mache ich es und dann ist nix mehr mit Friede-Freude-Eierkuchen…

Aber vermutlich bin am Ende eh ich das Problem…weil ich Vollidiot immer irgendwelche Ansprüche an mich selbst habe und es nicht schaffe, einfach mal der Arsch zu sein, der alle anderen auflaufen lässt…und weil alles so schön ist, hat mein Chef noch galant die volle Verantwortung auf mich abgewälzt und mir einen Vortrag gehalten, wie sehr mich das nach Vorne bringen wird…bringt mir gerade nur irgendwie nullkommanix. Jedenfalls nix nach Vorne. Wobei ja die Frage eh „was Vorne“ ist ist…also für mich. Und ob ich überhaupt da hin will…

Halleluja!

Das war das Wort zum Sonntargh!

Advertisements

11 Kommentare

      1. Ach … Lach sie an. Vielleicht macht es das besser. Wenn nicht, egal. Wenn sie böswillig sind, erschießen sie dich. Und dann sind sie immerhin nicht mehr dein Bier. ;) *versprüht, obwohl es selbst nicht mögend, Zweckoptimismus und schämt sich dafür … später*

        Gefällt mir

  1. Beim letzten Absatz musste ich an die Weisheit denken „Gestern standen wir vor dem Abgrund .- heute sind wir einen Schritt weiter“

    Lass dich nicht stressen. Denke immer an Balu den Bären… würde der lügen? ;-) Probiers mal… mit Gemütlichkeit… *summ*

    Gefällt mir

  2. Du kannst dich immer so herrlich aufregen, da regst du dich gleich für mich mit auf – wenn ich deine Beiträge gelesen habe, geht’s mir immer gut und ich kann wieder lachen :D Danke dafür!
    Und für dich hoffe ich, dass sich die Leute auffer Arbeit mal mehr zusammenreißen!

    Gefällt mir

    1. …na dann habe ich ja wenigstens ein Ziel erreicht (neben dem, dass ich Dampf ablassen muss) und freue mich, wenn’s dir dann besser geht :-)

      Gefällt mir

  3. Oh Mann, was für ein Saftladen! :(

    Ich musste bei deiner Einleitung an Scrubs denken, an die alte Dame, die JD empfiehlt, sich täglich 20 Minuten Zeit für sich zu nehmen, und das zu tun, was ihm gut tut.

    Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s