Schrödingers Chef…

Ok, Schrödinger hatte keinen Chef, der hatte ’ne Katze (gut, eventuell hatte auch er einen Chef, aber…aber…egal) – ich hingegen habe keine Katze, weil Katzen mich umbringen. Aus allergischer Sicht. Und ich mag sie auch nicht besonders…keine Ahnung warum.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe keine Katze, ich habe einen Chef. Der sitzt allerdings nicht in einem Karton sondern in…*grübel* sagen wir einem großen Knallbonbon. Und so lange bis das Ding nicht knallt, weiß niemand was der wirklich ist. Oder wie. Bis dahin ist er einfach „alles gleichzeitig“ und damit komplett unberechenbar. Leider. Wie ich auf diesen gar klingenden (?) Vergleich komme?

Ich erwähnte ja kurz dieses unheilige Meeting zum denkbar mee..ähm miesesten Zeitpunkt (EVER!), das mit meiner ekatant schlechten Laune zur Gesamtsituation (beruflich) kollidierte und mich im nachhinein zu einer Selbstzensur zwang. Auf eben diesem Meeting saß ich zwei Tage und wartete minütlich auf den Onkel, der durch die Tür kommt und verkündet, dass wir gerade alle bei der versteckten Kamera sitzen. Dann hätte ich DEM wenigstens eine reinhauen können, denn ich übte mich permanent in Selbstbeherrschung das nicht zwischendurch bei anderen zu tun, was mich vermutlich instant meinen Job gekostet hätte…

So ging es unter anderem auch um Ausblicke und Rückblicke und vor allem die Tatsache, wie wir (WIR!!! Er hat WIR gesagt *mwahahahahahaaaaa*) das nächste Jahr wuppen wollen. Körperlich anwesend waren dabei alle. Bei geistig bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher, denn nachdem wir zwei Tage über zum Teil echt elementare Dinge diskutiert haben und dabei mehr als einmal betont haben, dass die Gefahr des Absaufens inhärent ist, wenn sich nicht einige Dinge ändern, frage ich mich, ob im Knallbonbon schlechte Luft geherrsch hat. Völlig verstrahlt nämlich resümierte der Herr im Bonbon im „Abschlussplädoyer“, dass er allem (!) unendlich erfreut und motiviert entgegenblicke, der totalen Überzeugung sei, dass das nächte Jahr ein Kracher wird (also im positiv krachigen Sinne des Krachens) und wir alle total das Haus rocken werden. WIR *hahahahahahahaaaaaaaabwink* genau…

Am Kaffee kann’s nicht gelegen haben – den hatte ich auch und merkte nix. Also zumindest umwehte mich kein Hauch der „Verzauberung“ – da der nicht raucht und auch ansonsten eher einen auf Gesundheitsfanatiker macht, kann ich es mir nur damit erklären, dass der Gute im Knallbonbon irgendwie Nebenluft gezogen hat…ganz großes Kino war das…

NICHT

Und ich bin immernoch ratlos…nicht, dass ich nicht schon versucht hätte das Bonbon zum Knallen zu bringen. Irgendwie gelang mir das noch nicht. Wann immer ich dachte eine Vorstellung von dem zu haben, was sein Auftrag ist, wurde ich eines Besseren belehrt, weil der Gute wieder was völlig unberechenbares rausgehauen hat…und zwischendurch – und das ist das echt „miese“ haut er sogar Sachen raus, die mal echt nett sind. Nur um danach dann aber mit Dingern um die Ecke zu kommen, bei denen ich mich ernstlich frage, wie es um seine (und sollte das so weitergehen auch meine) geistige Gesundheit bestellt ist.

Ich fürchte also 2016 wird spannend…und voller Knaller (aber damit meine ich auch die echt krachig knalligen Kackknaller, die keine Sau braucht) und Überraschungen…*umkipp*

Ich bleibe dann mal dran und harre der Dinge…*tischfeuerwerkzünd*

*PLOFF*

Advertisements

8 Kommentare

      1. Ja, „WTF“ trifft „es“ sehr gut. ;) Aber solang es uns zum Vorteil gereicht, werden wir uns nicht beschweren. (Und selbst, wenn nicht: eine Flachzange weniger auf einem unverdienten Posten.)

        Ist ein Trauerspiel, was sich heutzutage in den Chefetagen abspielt.

        Gefällt mir

      2. Was die Wendung zum Vorteil angeht ist das super…ich kann das noch nicht so absehen. Leider -___- aber beim Trauerspiel bin ich dabei!

        Gefällt mir

    1. Stimmt…mein Chef hat halt „Knallpulver“ in seinem Bonbon…man weiß da auch nie, wann das losgeht (oder eben auch nicht) gnihihi…er muss ja nicht gleich hinüber sein, aber ein bisschen weniger nervig und vor allem ein bisschen mehr…ähhh…hilfreich?

      Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s