Arghbsolution…

…jeder kennt doch bestimmt so „Typen“ (was natürlich auch weibliche Mitmenschen einschließen soll), die schon in der Schule ständig im Vorfeld von Klassenarbeiten ihre

„MIMIMI…ich hab voll nicht gelernt…mimimi…ich werde ja toooooootal verkacken…mimimi…ich kann gaaaaar nix *energischmitdemkopfschüttel* neineineinein…mimimi…ey voll nicht gelernt und überhaupt…mimimi…ey echt jetzt…“

Leier abgezogen haben und am Ende dann doch ne 1 oder höchstens ne 2 hatten.

Und dann auch noch so pseudoüberrascht taten a la: oh echt jetzt?!? BOAR…also DAMIT hab ich ja gezz Ü-BER-HAUPT nicht gerechnet. So gar nicht. Also neiiiin…wie kann das nur sein…dabei hab ich doch GAR nicht gelernt…

Ich habe die gehasst. Alle. Spätestens bei dem scheinheiligen Kackgrinsen in Verbindung mit dem dann folgenden „boar kraaaaaass (dieses langgezogene kraaaaaaaaass war in den 90ern total in irgendwie *wegbrech*) – das hätte ich ja voooooll nicht gedacht, hätte ich 99,9% aller Beteiligten am liebsten ihre verschissene Scheissklassenarbeit in den Rachen gestopft und mit der Faust nachgeschoben…

Und so Typen sterben ja auch nicht aus…in der Berufsschule war ich irgendwie weniger mit solchen Leuten konfrontiert, was aber auch daran gelegen haben kann, dass alle bis auf 4-5 Leute echt nicht die hellsten Kerzen am Baum waren und tatsächlich nie gelernt haben, was dann aber auch die entsprechenden Noten nach sich zog, aber später im Studium waren sie alle wieder da.

Sowas zieht ja so Typen auch irgendwie klassisch an. Mutti und Vati sagen „studier mal Wirtschaft – das ist was anständiges“, schieben dem Nachwuchs die Kohle bündelweise in den Arsch und zahlen natürlich Privatnachhilfe, Tutorien und allen Zipp und Zapp und dann steht da Kollege Schmierlappen 10 Minuten vorm Einlass am Hörsaal und meint behaupten zu müssen, er habe ja sowas von überhaupt gar nicht gelernt und blarf. Vermutlich, weil er gerade mit seine schmierigen Kackkumpels rosa Polohemden shoppen war und den Rest des Tages bei Käse und Rotwein im Countryclub verbracht hat, während seine blondierte Perlenohrsteckertussi mit ihren Perlenohrsteckertussijuristenfreundinnen Tennis spielen war…Blöder Vollspacken. Und dann 3-4 Wochen später am schwarzen Brett…ohhhh boaaaar das war ja tooootal schwer und ich hab ja vooooll nicht gelernt und trotzdem noch (!!!) ne 1,7

NOCH!

Alter!!!

Das waren Momente, in denen gewisse Leute nur überlebt haben, weil es zu viele Zeugen gegeben hätte. Ich selbst war immer schwerst versucht, solchen „Könnern“ dann den nächstbesten stumpfen Gegenstand irgendwo hin…ähhh…ein zu führen. Am besten dahin, wo die Sonne nie scheint.

Grauenhaft. Toll waren allerdings im Zuge der vorherigen Panikmache auch noch die Spacken, die noch völlig unkontrolliert ihre Unterlagen in der Straßenbahn verteilt habe oder damit am besten gleich den Waggon tapeziert haben, weil’s ja nun echt übelst was bringt das noch ne halbe Stunde vor der alles entscheidenden Klausur zu proben. Aber alle dann noch mit unqualifizierten Fragen mit in die eigene Panikmache reinziehen…frei nach dem Motto…DAS HAST DU NICHT GELERNT?!? *schreiendimkreissrenn* DAS kommt aber BESTIMMT dran. Am Arsch.

Egal…*hust* wieso ich überhaupt darauf komme…

Also…ich muss was beichten…

Da es nicht zu einer überraschenden Alienentführung kam und auch sonst nichts von dem verhindern konnte, was ich letzte Woche noch sehr -ähhhhhm – pessimistisch sah, musste ich wohl oder übel „da“ durch…und – das traue ich mich fast gar nicht zu sagen, weil ich fürchte sonst den güldenen Arschkartengott auf den Plan zu rufen – es lief wieder JEGLICHEM Erwarten echt gut. Erfolgreich möchte ich sagen. Auch wenn ich mich jetzt hier über genauere Details ausschweigen muss, muss ich hiermit zugeben, dass ich in diesem Falle auch zu den „mimimi-Pessimisten“ gehört habe, die die Hose gestrichen voll hatten und rum-ge-mimit haben und am Ende war dann doch alles total toll.

Ich erbitte hiermit Absolution.

Und was die „Chefsache“ angeht, so überraschte mich die Cheflichkeit eben doch tatsächlich noch zum Feierabend mit einem generösen Angebot zum Teamwork, was die Sache für mich zwar nicht aus der Welt schafft, sie aber wesentlich weniger „bedrohlich“ erscheinen lässt, weil eine Zusammenarbeit die allgegenwärtige Gefahr sich vor dem falschen Auditorium komplett zum Lauch zu machen, erheblich minimiert.

Ich harre der Dinge.

So – und jetzt will ich kein Mimimi mehr hören…dass das klar ist!

Advertisements

14 Kommentare

  1. Manchmal gibt es solche Situationen wirklich.
    Wir hatten mal einen neuen Deutschlehrer, der war komplett neu an der Schule und die erste Klausur lief echt beschissen. Es gab allerdings nur eine 2 und eine 5. Mein enger Kumpel und ich – er ist das totale Superbrain in Deutsch und mittlerweile erfolgreicher Journalist im dicken B – saßen nebeneinander und haben uns drüber ausgelassen, wie scheiße die Klausur war. Jeder war davon überzeugt, dass der andere die bessere Klausur hat. Dann hatte ich die 2 und er die 5. Ich bin fast im Boden versunken, weil ich mich echt geschämt habe…
    Shit happens.

    Von mir gibts jedenfalls ein High Five für die geile Sache!
    Ist immer super, wenn was gut läuft ^^ Ick freu mir!

    Gefällt mir

    1. Ich weiß – in Einzelfällen ist sowas ja auch wurst und ich freue mich am Ende ja auch für die Leute, die wirklich zu Recht (?) ein mieses Gefühl hatten und dann eines besseren belehrt worden sind, aber diese „Typen“, die das echt iiiiimmer durchziehen und jedes Mal einen auf ooooh neiiin ich bin ja sooo schlecht machen, die kann ich nicht leiden. Gar nicht. Aber danke für’s high five *mwahahaha* ich freue mich selbst noch immer…

      Gefällt mir

  2. Mimimi? :P

    Solche Typen nerven aber echt. Klar ist man vor ner Prüfung nervös bis aufgeregt, aber entweder man hat was getan oder nicht, fertig aus. Aber gut, vielleicht ist das auch der Grund, aus dem wir keine Chefgehälter bekommen?

    Gefällt mir

    1. …woher willst du wissen, dass ich kein Chefgehalt bekomme ;-)

      *mwahahahahahaaaa*

      ok…bekomme ich nicht *schnüff* aber ich bin auch kein Chef…wenngleich ich an der Erlangung der Weltherrschaft ar(gh)beite…

      aber mal im Ernst – so Typen gehen gar nicht!

      Gefällt mir

  3. Ach komm – was einen wirklich an der Sache nervt ist, dass diese Leute sich so unfassbar aufspielen. So mitleids- und später erfolgsheischend. Das mag keiner. Aber dass man mal in seiner Einschätzung daneben liegt, dass kommt bei jedem mal vor. Wie oft bin ich durchaus positiv wie negativ überrascht worden. *hust* Zum Glück hab ich jedoch jedes Mal vorher die Fresse gehalten und musste mich weder rechtfertigen noch überrascht zeigen. *hüstel*

    Und die Hysteriker vor jeder Arbeit kann ich heute noch nicht ausstehen! (Und hey – ich bin inzwischen lehrend tätig ;) )

    Von daher: Yeeehhaaaaa!!! *Bierkiste hinstellt* Gut gemacht!

    Gefällt mir

    1. Danke *plopp*schloargh* ich freue mich auch immernoch *hargh* und was den Rest angeht bin ich deiner Meinung. Wie ich schon bei Silberblut kommentierte – man kann sich ja mal irren, aber ich meine genau diese Typen, die du beschreibst. Diese Mitleidsnummer gefolgt von der Erfolgskacke kotzt mich total an…buh!

      Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s