Rentnargh…

Gerade neulich hatte ich mich noch beim Beantworten des „Liebster Awarghts“ darüber ereifert, wie mich Rentner aufregen, die sich benehmen, als sein sie die uneingeschränkten Herrscher der…ähhh…Welt – besonders aber von Supermärkten und vornehmlich deren Kassen…

Was soll ich sagen – just heute Vormittag traf ich mal wieder auf so ein Exemplar…Herr Argh und ich hatten dekadenterweise ausgeschlafen und ich machte mich auf um im Supermarkt mit integriertem Bäcker ein bisschen Frühstückskram zu besorgen. Da der Supermarkt im direkten Dunstkreis von Rentnerwohnanlagen/-heimen liegt ist der Kundenanteil selbiger (also der Rentner, nicht der Heime) hier immer recht hoch. Ausserdem kauft der Rentner von Welt ja nicht beim A*di sondern nur (mindestens!) beim Ed*ka.

So auch heute…10:00 scheint Rentnerkerneinkaufszeit zu sein, weswegen der Markt schwer gefüllt war und die Gänge damit kaum passierbar, weil der Rentner von Welt heute natürlich nie ohne seinen Rollator unterwegs ist, in den man ja praktischerweise gleich den Einkauf parken kann, während der Rollator mitten im Gang zwischen den eh schon scheisse stehenden Lebkuchenpaletten dann gleich alles verstopft, während Mann/Frau dann doch überraschend rüstig noch zwischen den Regalen rummarodiert…

Mein Einkauf verlief relativ zielgerichtet, weswegen ich mich nach wenigen Minuten an die Kasse begeben habe. Da angekommen war die Schlange (Rentnerkerneinkaufszeit olé) aber äußerst lang, was mich daran zweifeln lies, den Laden schnellstmöglich verlassen zu können…kurz nachdem ich mich allerdings eingereiht hatte vernahm ich das befreiende „rrrrrrrrring“, kombiniert mit der Ansage „Mitte bitte!“ welches die Öffnung einer weiteren Kasse ankündigte.

Schön denke ich mir noch – SCHÖN! …und wechsele umgehend in die Mitte. Vor mir nur noch eine weitere Frau, die sogleich anfängt ihren Kram auf’s Band zu legen bis…

*ninjarauchkügelchenploff*

sich auf einmal eine Rentnerin mit vollgepacktem Rollator noch vor der Frau „materialisiert“ – ok…ganz so war’s doch nicht, aber die Rollatorlady wagte tatsächlich völlig schmerzbefreit den Vorstoß von links noch ganz vorne an die Kasse, NACHDEM (ja, da bin ich eigen) die Frau und ich bereits dort standen und unser Zeug aufgelegt hatten. Is für mich 1-A vorgedrängelt, aber gut…die Frau vor mir zeigte sich noch generös und ich wollte (noch) nicht so sein.

Dann allerdings passierte das, was unvermeidlich ist und (mir) IMMER passiert, wenn sich Rentner vordrängeln…die Alte fing im Zeitlupentempo an ihren Rollator Teil für Teil einzeln zu entladen und alles in einer nur für sie anscheinend logischen Reihenfolge auf dem Band zu platzieren. Dadurch, dass die Frau vor mir schon ihrem Kram aufgelegt hatte, war anscheinend nicht mehr genügend Platz auf dem Band, was die Rollatorlady missbilligend schnaubend quittierte und ihren Krempel gar Tetrisartig zu stapeln, was noch länger dauerte…

Die Kassenfrau fing derweil an das zu tun, wofür sie bezahlt wird. Kassieren bzw. die Sachen erstmal ein zu scannen. Natürlich unter den Argusaugen der Rollatorlady, die nicht im geringsten auf die Idee kam, die bereits gescannten Sachen in ihren Rollator zurück zu räumen. Nein – man wartet natürlich ganz in Ruhe ab, bis die Sachen gescannt sind und als riesiger Haufen das „Auffangding“ hinten am Kassenband zu blockieren. Dann lässt man sich zur Zahlung auffordern, dann Zahlt man und zählt erstmal in ALLER RUHE das Wechselgeld nach und checkt den Kassenbon und DANN…jaaaaaaa-hahahahahaaaaaa…D A N N fängt man langsam an die Klamotten wieder einzeln und zeitlupenartig zurück in den Rollatorkorb zu Tetrissieren…

Bei sowas krieg ich „Herz“…echt…zumal die Kassiererin natürlich schon angefangen hat die Frau vor mir zu bedienen und dabei einhändig scannte und die Kasse bediente, während sie mit der anderen Hand und mit Hilfe eines Warentrenners versuchte die Vermischung von Rollatorladys Kram und dem der Frau zu verhindern. Dann war ich dran. Die Rollatorlady räumte immer noch, befand sich aber in den letzten Zügen, was die Kassenfrau dazu veranlasste ihr einhändiges Kassieren auf zu geben und mich wieder beidhändig zu bedienen. Während sie also meine 5 Teile scannte und mit meinem schon vorsorglich bereitgelegten 10er verrechnete, wollte ich schonmal meinen Kram in die Tasche stecken, der sich gefährlich und bedrohlich gleichermaßen den letzten paar Teilen der Rollatorlady genähert hatte…ich greife also meinen Käse und…

…und da…ja da…faucht mich auf einmal die Rollatorlady an:

„Passense ja (!!!) auf, dass sie hier nichts von meinen Sachen einstecken!!!“

Alter…

„Keine Angst, so nötig habe ich’s nicht alte Leute zu beklauen“

und dann kuckt die mich an, wie’n Auto und sagt auch noch „Unverschämtheit…“

Mal ehrlich jetzt…WER war hier unverschämt?!? Wenn ich mal SO werden sollte, wenn ich alt bin, dann zieht mich aus dem Verkehr bitte…

Advertisements

10 Kommentare

  1. Die spinnt doch, die Olle!

    Solche hab ich ja gefressen! Ich halte ja nix davon, Rentner mit Samthandschuhen anzufassen. Einfach nur alt zu werden, ist keine Leistung, die zu honorieren ist. Respekt muss man sich verdienen und wer sich blöd benimmt, darf sich nicht wundern, wenn er entsprechend behandelt wird.

    Gefällt 1 Person

  2. Mal davon abgesehen, dass wir nicht wissen, wie wir in 30+ Jahren ausschauen werden, find ich es auch vollkommen daneben, so angepampt zu werden. Zumal man das auch freundlich hätte sagen können, und sie ja eigentlich diejenige ist, welche diesen Rückstau zu verantworten hat.
    Gerade gehen mir übrigens lauter gemeine Antworten durch den Kopf, die ebenfalls angemessen gewesen wären. ^^‘

    Gefällt mir

    1. Aber mal echt…was die „Kopfantworten“ angeht, so hab ich da auch noch einige auf Lager -___- aber naja. Keine Ahnung, warum gerade die älteren oft so pampig werden…

      Gefällt mir

      1. Naja, Unsicherheit hervorgerufen durch nachlassende Sinneswahrnehmungen zählt sicher dazu, bei manchen vermutlich auch soziale Isolation. Besonders, wenn Kinder und Enkel weit weg wohnen und nicht so viele Freunde da sind. Wenn ich daran denk, verraucht mein Zorn dann ganz schnell.

        Gefällt mir

  3. Zum Glück sind solche Hardcore-Rentner eher selten. Aber ich sehe es ganz genau so: gepampt wird nicht!! Das ist einfach altersunabhängig diese Regel.
    Ich glaube aber, dass viele durch eingeschränkte Sicht und Gehör viele Ängste entwickeln und überall Gefahr wittern. Möchte auch nicht wissen, wie viele ab einem gewissen Alter Depressionen und Agressionen entwickeln. Entschuldigen soll es das Verhalten aber trotzdem nicht.
    Finde deine Reaktion völlig in Ordnung. Frage mich aber: wie haben die anderen Leute reagiert? Ich fürchte ja immer gleich, dass die Meute über einen herfällt, was einem denn einfallen würde – die arme Omi….. oO

    Hatte eben übrigens auch eine Begegnung der 3. Art. Musste für nen Opi auf der Straße ne Vollbremsung hinlegen. Der Stand da. Er sagte dann, dass ich weiter fahren solle (war mit dem Rad unterwegs) – ich sagte, dass er erst mal die Straße verlassen solle – von ihm kam so ein blöder Spruch a la „Mädchen – da musste aber mehr Sport machen!“. Mir ist leicht der Ar….. geplatzt und ich hab ihm gesagt, dass ich mir weniger Sorgen um meine Fitness mache, als um seine Gesundheit – ich würde ja nicht auf der Straße rumstehen und den Verkehr aufhalten. Seine Reaktion war …sagen wir mal „Verschnupft“. Pffttt…….als ich weiter fuhr, stand er immer noch mitten auf der Straße und schimpfte…..

    Gefällt mir

    1. …naja – sicher gibt’s auch die, die aus den von dir genannten Gründen irgendwie Probleme im Alltag haben, aber in den meisten Fällen sind die, die sich so benehmen meist noch ganz fit (auch im Kopp) und da muss sowas echt nicht sein. Wie die anderen reagiert haben? Naja – ich war ja nicht laut, so dass es die Kassiererin gehört hat (denke ich mal) und noch höchstens die Frau hinter mir, aber da kam nix mehr. Schließlich habe ich die arme Omi ja nicht beleidigt oder sowas. Das würde mir im übrigen auch nicht einfallen…

      Dein Straßenopi scheint mir aber auch leicht wirr…oh mann…-___-

      Gefällt mir

  4. Sicherlich ist es nicht ok, nur weil man einen Rollator hat, sich vorzudrängeln. Vielleicht kann die Frau aber einfach nicht schneller… Krankheit? – Ich selbst habe auch einen Rollator, sogar Rolli, drängel mich trotzdem nicht vor, aber es dauert – ob ich will oder nicht- länger…. Ist einfach so. Aber die patzige Bemerkung hätt sie sich wirklich sparen können….

    Sei froh, dass Du gesund bist und solche Probleme noch nicht hat ;-)

    Gefällt mir

    1. Danke für deinen Kommentar – also ich rege mich ja nicht auf über Leute, die auf Grund ihres Gesundheitszustandes (egal, ob jung oder alt) auf eine Hilfe – sei es Rollator oder Rolli – angewiesen sind, sondern über die, die sich Rücksichtslos benehmen…und wenn man eben sieht, wie fidel der ein oder andere Rentner zwischen den Regalen rumturnt und mit dem „geparkten“ Rollator alles andere blockiert, da frage ich mich schon, ob man den nicht hätte zur Seite stellen können. Und NOCH mehr regen mich eben die auf, die zwar pausenlos lamentieren, dass die „Jugend von Heute“ keinen Respekt mehr hat, sich selbst aber respektlos ohne Ende verhalten, was Vordrängeln, Rumpöbeln usw. angeht. Respektvoll sollte man immer miteinander umgehen – und zwar in beide Richtungen (jung alt). Wenn mich jemand um Hilfe bittet, kein Problem und wenn jemand eben länger braucht, weil es nicht geht – auch ok – aber blöde Sprüche und sowas…das braucht kein Mensch

      Gefällt 1 Person

      1. Da geb ich Dir uneingeschränkt RECHT. Leider ist es häufig so, die Erfahrungen machen wohl viele von uns und ich finde respektloses Verhalten auch unterirdisch. Es gibt leider, ob gesund oder krank, ob alt oder jung solche Menschen. Ich denke mir manchmal auch, Mensch Du Idiot warum stehst Du auf dem Behindoparkplatz…. meine Behinderung wollen die meisten Leute dann auch nicht haben, wenn ich diese ihnen anbiete. Naja, so ist das Leben und man darf sich auch mal gerne aufregen :-) Einen schönen Abend wünsche ich Dir Gruß Christine

        Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s