Garghtenarghbeit stinkt!

…schon alleine weil man in Garghtenarghbeit zwei „arghs“ einbauen kann.

Da sollte schon JEDEM klar sein, dass das einfach kein Vergnügen ist, sondern scheisse! Vor allem, wenn man einen Garghten hat, wie wir! Der ist zwar groß, aber eben noch nicht eines Garghtens würdig, weil da nur Kraut und Rüben herrscht. Also mehr Kraut als Rüben. Und dann auch nur UNkraut und keins, das man sich wenigstens irgendwie reinziehen könnte, um die Sache erträglicher zu machen.

Neben ein paar Versuchen aus dem Garghten eine blühende Oase zu machen, in dem ich diversen Krempel dort gepflanzt habe, besteht die Hauptarbeit darin, den Puff irgendwie in Stand zu halten/bringen und DAS nervt.

Ich HASSE Unkraut! Ich HASSE Viechzeug! Ich HASSE Schnecken! Ich HASSE Spinnen! Ich HASSE dorniges Zeug! Ich HASSE Brennnesseln!

Verdammte Mistscheisse…und WIE ich das alles HASSE!!!

Zwar blühen mittlerer Weile ein paar schöne Blümchen und auch meine Tomaten (das einzige, was ich noch anbaue, nachdem ich letztes Jahr am liebsten Napalm geworfen hätte, nachdem nicht nur diese Dreckshuren von Schnecken alles abgefressen haben, sondern auch die verschissenen Brennnesseln und Brombeeren ihr Territorium ZWISCHEN meinem Gemüse rückeroberten) sehen ganz ok aus, aber ich könnte jedes Mal wahnsinnig werden, wenn ich sehe, wie viel Scheisse da noch ist.

Würde der ganze Rotz mir gehören, hätte ich schon längst ne Motorhacke gemietet und alles einmal so richtig dem Erdboden gleich gemacht. Im wahrsten Sinne. Und dann alles neu gemacht. Neuen Rasen (also welchen, den man auch so nennen kann), eine schöne Holzterrasse und was weiß ich noch…aber so – pfffff!

Aber heute habe ich die Hacken dicht. Bis zum Anschlag. Ich habe wilde Erdbeeren im Garten. Woher kommen die bitte?!? Und warum sind die so dermaßen penetrant und einfach Ü-BER-ALL?!?!?

Ich habe gestern drei Stunden damit verbracht durch den Garten zu kriechen, um diese unfassbar beschissenen scheiss Erdbeeren aus meinen Beeten und vor allem zwischen meinen ganzen Bodendeckern zu entfernen…und in WAS ich da alles reingefasst habe…ich kotze!!! Taubenscheisse, Schecken, Spinnen (sehen sie hier vor ihrem geistigen Auge bitte eine Panikattacke par exellence), Ameisen, Dornen…ALLES! Und ich habe es im Urin, dass die Kacke wiederkommt, denn ich habe 100% nicht alle erwischt. Und meine Knie tun jetzt auch weh und ich wette, ich habe wieder eine Zecke irgendwo. Zerstochen von Mücken bin ich zuminfest schon…

Ich

HASSE

Garghtenarghbeit!

Advertisements

13 Kommentare

  1. Ohje, Gartenarbeit killt mich auch. Weswegen ich sie meist vermeide. ;) Wir haben es sowieso aufgegeben, hier irgendwas ordentlich hinzukriegen. Hier gibt es keinen gescheiten Boden, weswegen der „Rasen“ (selbigen zu bezeichnen grenzt an optimistischsten Euphemismus) sehr kärglich wächst. Wir haben schon umgegraben und neu gesät, wir haben vertikutiert und neu gesät, etc.
    An den Rändern haben wir Unkrautvlies verlegt, aber das Mistzeug wächst jetzt eben einfach seitlich dran vorbei. ;)

    Also hier gilt:
    Garten : Nordmädchen&Nordmann – 1:0

    *g*

    Wenigsten die Kirschen kürzlich waren lecker. Wenigstens das.

    (Wir gehen wohl kommende Woche Himbeeren pflücken. …ich nehme mir Einweghandschuhe mit. Denn aufgrund eines traumatischen Ereignisses pflücke ich nie wieder Himbeeren ohne Handschuhe.)

    Gefällt mir

    1. oO traumatisch? Was ging da???

      @Garten- ich habprinzipiell ’n Plan und auch Ideen, aber keine Zeit und keinen Bock nur halbgaren Kram zu machen, weil mir der Laden nicht gehört und ich ungerne Geld und rare Freizeit verbrate…

      Gefällt mir

      1. Oh, das ist schon sehr lange her, wirklich lange her: Als Kind habe ich im Garten Himbeeren gepflückt und furchtlos tief in die Himbeerbüsche gegriffen. Dummerweise, als ich dann einmal meine Hand wieder hervorzog, saß da ein Riesenvieh von Spinne drauf, so groß wie meine (damals ja eher kleine ;-) ) Handfläche; grün war sie, mit ein bisschen schwarz. Ich sehe sie noch vor mir.
        Da ich Achtbeiner ja so wahnsinnig „liebe“, habe ich Himbeerbüsche seitdem gemieden. :-)

        Wir haben leider nicht mal Lust drauf. Nicht mal der Nordmann mit seinen zig Ideen.

        Gefällt mir

      2. Ja, genau so ging es mir auch. :-) (Am Schönsten obendrauf ist es, wenn die Erwachsenen dann behaupten, man hätte sich „geirrt“ und das könne „gar nicht sein“.)

        Gefällt mir

      3. …oder die Kindergärtnerin, die steif und fest behauptete, in Deutschland gäbe es keine Kreuzspinnen. (Dabei saß damals eine direkt an meiner Kinderschaukel zuhause. Aber vielleicht war jene Spinne auch nur religiös, man weiß es nicht. ;))

        Gefällt 1 Person

  2. *Baldriantropfen einschenk*

    Sonst fällt mir grade nichts dazu ein… ich habe nämlich keinen eigenen Garghten (nur 1x jährliches „Aufräumen“ auf dem Grundstück der finnischen Wildnishütte), aber hätte gerne einen…*hüstel*

    Tragen die Wilderdbeeren denn keine Früchte? Und wie wäre es sonst mit Erdbeerblättertee? Dann könntest du ihnen vielleicht noch was Gutes abgewinnen…

    Gefällt mir

    1. Danke…*tropfeneinnehm* die Erdbeeren hatten in der Tat Früchte, aber ich fand die eher unlecker…oO Tee aus den Blättern? Hab ich noch nie gehört…jetzt ist eh alles abgerodet *hust*

      Gefällt mir

    1. Ich befürchte das auch – zumal ich gestern in einer Ecke noch welche entdeckt habe -____- Mistdinger. Pfefferminze konnte ich letztes Jahr schon erfolgreich entfernen (zum Glück) und unser Bambus – so versicherte man uns, „Rizomiert“ nicht…

      Gefällt mir

Kommentargh?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s